Personensuche – Wann eine Detektei sinnvoll ist

06 Sep

Vermisste Personen findenJedes Jahr werden rund 100.000 Menschen in Deutschland als vermisst gemeldet. Die meisten von ihnen tauchen nach einiger Zeit wohlbehalten wieder auf. Aber mehr als 5.000 bleiben verschwunden. Es gibt jedoch gute Möglichkeiten vermisste Personen wiederzufinden.


Ein Verwandter oder Freund wird vermisst

Einen guten Freund oder Verwandten aus den Augen verloren? Ein Angehöriger bricht plötzlich den Kontakt ab und verschwindet scheinbar spurlos? Warum ein Mensch verschwindet, kann verschiedene Ursachen haben. Die Sorge um ihn bleibt und so wird alles daran gesetzt, den Vermissten wiederzufinden. Wie am besten vorgegangen wird, das hängt sicherlich von der jeweiligen Situation ab. Bei vermissten Kindern muss der erste Ansprechpartner immer die Polizei sein. Verschwinden jedoch Erwachsene und liegt kein Verdacht auf eine Straftat vor, so kann die Polizei nicht viel ausrichten. Jetzt gilt es, erst einmal Ruhe zu bewahren und nach Lösungen zu suchen.

Eigeninitiative ist gefragt
Sind alle Bekannten und Verwandten des Vermissten befragt worden und bleibt die Person trotzdem unauffindbar? Handelt es sich um einen Menschen, den man einfach aus den Augen verloren hat, kann beim Einwohnermeldeamt nach der aktuellen Adresse gefragt werden. Dazu sollten jedoch der vollständige Vor- und Nachname der Person, das Geburtsdatum und auch der letzte Wohnort bekannt sein. War die Person in einem Verein, einer Sportmannschaft oder Ähnlichem aktiv? Vielleicht findet sich in den Mitgliederdateien ein Hinweis über den Verbleib des Menschen. Auch eine Nachfrage bei der letzten Arbeitsstelle kann sehr hilfreich sein. Auch Suchmeldungen in den sozialen Medien haben nicht selten Erfolg. Kirchen und auch das DRK bieten kostenlos einen Suchdienst an. Handelt es sich um Adoptionen oder ähnliche Familientrennungen können sie jedoch nicht weiterhelfen.

Auch Schuldner verschwinden und können gefunden werden
Jemand schuldet Geld und ist dann plötzlich spurlos verschwunden? Hier gestaltet sich die Suche meist noch schwieriger, denn mehr als Name und Adresse ist meist nicht bekannt. Hier und in jedem anderen Vermisstenfall kann ein Detektiv sehr hilfreich sein. Dank langjähriger Erfahrung ist die Erfolgsquote bei der Ermittlung dieser Personen sehr hoch. Keine Suche ist wie die andere und so werden individuelle Konzepte zur Suche erstellt und bei Bedarf sowohl im In- als auch im Ausland gesucht. Ist die Person gefunden, wird auf Wunsch ein Kontakt hergestellt. Ebenso ist, gerade bei Schuldnern, auch eine Weiterermittlung möglich. So beispielsweise, wie die Person ihren Lebensunterhalt finanziert, in welchen Kreisen sie verkehrt und vieles mehr.

Natürlich kostet eine professionelle Personenermittlung durch eine Detektei Geld. Jedoch ist die Erfolgsquote deutlich höher als bei Eigenermittlungen. Gläubiger kommen häufig so doch noch zu ihrem Geld. Oder eine lange schmerzlich vermisste Person wird gefunden und die Erleichterung ist groß. Eine Detektei ist also immer der richtige Ansprechpartner, wenn es darum geht, vermisste Menschen wiederzufinden oder nähere Ermittlungen über diese einzuholen.


Tags: