Liebesbriefe – Altmodisch oder Zeitgemäß?

04 Aug

Jeder Liebesbrief ist etwas Besonderes. Einige von euch können sich bestimmt noch gut daran erinnern, als sie ihren ersten Liebesbeweis bekommen haben. Meistens wurde er von seiner besten Freundin überreicht oder man hat ihn versteckt in seiner Schultasche gefunden. Egal auf welche Weise man ihn übergeben bekommen hat, die Reaktion war immer dieselbe.
Ein verschämtes Lächeln und die Hoffnung, dass er von der gewünschten Person ist.

Ludwig von Beethoven hat es uns vor gemacht. Gegen 1810 bezauberte er seine „unsterbliche Geliebte“ mit den Worten: „Leben kann ich entweder nur ganz mit dir oder gar nicht“. Bis heute weiß man jedoch nicht an wen diese Worte gerichtet waren oder wie sie auf diese Liebeserklärung reagiert hat. Doch ob Beethoven, Mozart oder Goethe, sie alle wollten ihre Liebe beweisen.

Vor ein paar Tagen habe ich in einer versteckten Kiste einige Schätze wieder gefunden. Manche von ihnen habe ich seit Jahren nicht mehr in den Händen gehalten und die meisten Briefe sind einfach in Vergessenheit geraten. Doch egal wie viel Zeit seit dem vergangen ist, Liebesbriefe bleiben immer eine wertvolle Erinnerung.

Jetzt dürft ihr einmal eure schönsten Erinnerungen ausplaudern. An welchen Liebesbrief erinnert ihr euch bis heute und wo bewahrt ihr die Andenken auf?

Falls ihr neugierig auf Beethovens komplettes Geständnis an seine Geliebte seid, könnt ihr euch den Brief gerne unter dem folgenden Link durchlesen:

Beethovens Geständnis

 


Tags: , ,