Ein neues Zeitalter beginnt. Der Brief wird durch E-Mails ersetzt.

03 Aug

Wer kennt es nicht? Der Briefkasten bleibt tagelang unbenutzt und das E-Mail Postfach quillt vor lauter Werbung und Kurznachrichten fast über. Für die meisten Internetnutzer ist das Versenden von Mails nicht nur bequemer sondern auch preisgünstiger. Ein kurzer Klick genügt und der elektronische Brief  ist versendet. Aber wo bleiben die Spannung und das Herzklopfen? Durch das ungeduldige Warten auf den Postboten, wurde die Vorfreunde nur vergrößert und nun werden wir dank einer freundlichen Computerstimme oder kundenfreundlichen Symbolen darauf hingewiesen, ob unser E-Mail-Postfach leer ist oder nicht. „Sie haben Post“ heißt es bei AOL. Bei dem E-Mail Anbieter web.de starrt dich ein trauriger Smiley an, wenn du keine neuen Nachrichten bekommen hast.

Briefe sind nicht nur individuell, sondern auch persönlicher. Mit selbstgestaltetem Briefpapier und verziertem Umschlag, kann man jede Freundschaft noch einmal aufblühen lassen. Denn wer freut sich nicht über etwas Selbstgemachtes? Und wenn es in der Schule wieder einmal zum einschlafen ist, greift man gerne mal zum Stift und kritzelt seinem Tischnachbarn ein paar Zeilen aufs Papier. Lasst euch nur nicht erwischen. ;-)

Doch jetzt ist eure Meinung gefragt. Was haltet ihr von E-Mails? Schreibt ihr selber noch Briefe und wenn ja, wo bewahrt ihr sie auf?


Tags: ,