Kein Mitglied? Hier kostenlos anmelden!
Kostenlos anmelden.

BrunoDeloof hat kjm als Freund markiert.
BrunoDeloof ist der Gruppe *Eurovision* beigetreten.
BrunoDeloof ist der Gruppe How I met your mothe... beigetreten.
nachan hat Kasalla ins Gästebuch geschrieben.
nachan hat Robin960 ins Gästebuch geschrieben.
nachan hat esgibtglueck ins Gästebuch geschrieben.
nachan hat Pinkus ins Gästebuch geschrieben.
nachan hat tom14 ins Gästebuch geschrieben.
dannyemmarenner ist der Gruppe (Angehende) Schrifts... beigetreten.
dannyemmarenner hat ins Gruppenforum (Angehende) Schrifts... geschrieben.
LouisPersyn hat C4rl0s als Freund markiert.
Sommerfee17 hat dallo ins Gästebuch geschrieben.
Krisztina1981 hat sinturas als Freund markiert.
Moorschnepfe hat SunnySoul ins Gästebuch geschrieben.
SunnySoul hat Moorschnepfe ins Gästebuch geschrieben.
Ich glaube es interessiert machmal kein Schwein wie es Menschen weh tut allein zu sein
20. März - 25. März: Kurzfilm Festival, yeah! Heute der Startschuss mit der Sneak Preview ^^
Hallo zusammen ich suche noch Nette Mail & Brieffreundschaften ! Freue mich über jede Nachricht

Dein kostenloses Profil bei brieffreunde.de


Solltest du noch kein Profil bei brieffreunde.de haben, kannst du dir hier eines anlegen um alle Möglichkeiten der großen Community zu nutzen.

Brieffreunde auf der ganzen Welt finden


Suche in aller Welt. brieffreunde.de hat viele Sprachen: deutsch, englisch, italienisch, polnisch und tschechisch.

Grüppchenbildung
für alle


Gründe Gruppen oder tritt anderen bei! Schau dir an, welche Gruppen schon auf brieffreunde.de online sind oder gründe selbst eine!

Superhummel
Brieffreunde gesucht:
Zuletzt hier: 11.03.2019Mitglied seit: 28.04.2018Geburtstag: ---

Blog-Einträge von Superhummel
10.03.2019 - 10:07 h Der Marsianer
Ich lese gerade das Buch "Der Marsianer" von Andy Weir. Dazu gibt es ja auch einen Film. Theoretisch finde ich das Thema Raumfahrt, Weltraum, Sonnensystem etc. sehr spannend. Als Kind wollte ich Astronaut werden. Hat aber nicht so ganz geklappt :rolleyes:
Natürlich verstehe ich die ganzen technischen Daten nicht, und auch die physikalischen Berechnungen kann ich nicht gänzlich nachvollziehen. Aber ich verstehe das Prinzip, und durch die Beschäftigung mit der Materie sind mir viele Dinge klar geworden, die bei Star Wars und Star Trek zwar als ganz selbstverständlich gelten, in Wahrheit aber irre Mengen Energie benötigen oder überhaupt nicht möglich sind, weil die Physik ganz andere Regeln hat.
Und mir wird beim Lesen immer bewusster, was wir alles hier auf der Erde haben und als selbstverständlich hinnehmen (Atmosphäre mit genau richtigem Sauerstoffgehalt und Druck,Magnetfeld, Ozonschicht, Wasser etc.), die auf dem Mars mit unheimlich viel Aufwand künstlich hergestellt werden müssten.
Ich stehe dem Thema Raumfahrt aber auch kritisch gegenüber. Träumen ist die eine Sache, aber kann es für die Wissenschaft wirklich immer heißen: "Wir machen etwas, weil wir es können, ohne darüber nachzudenken,ob wir es auch tun sollten"?! Der Mensch hat den Mond betreten und wieder verlassen - und achtlos wohl eine Menge Müll zurückgelassen, wie es des Menschen Art ist. Ist das ok, um aller Forschung Willen?
Wer neugierig geworden ist und/oder mit mir über dieses Thema oder das Buch diskutieren möchte, ist ganz herzlich eingeladen!

Kommentare:

Du hast Recht, es ist unglaublich, wie unwahrscheinlich es ist, das wir existieren. Trotzdem muss man sagen, wenn es anders wäre, würden wir es ja auch nicht mitbekommen. Also ist es logisch, dass wir in solch einer perfekten Welt leben. Ich habe das Buch nicht gelesen, klingt aber ganz interessant, wenn man so liest was du schreibst.

Naja, Wissenschaft ist immer neues entdecken und ausprobieren. Es ist einfach nur die Neugier des Menschen. Und man muss auch sagen, das sie uns seeehr viel gebracht hat. Ohne Wissenschaft könnte ich diese Nachricht hier nicht schreiben.

Ich finde jetzt nicht problematisch Müll im Weltall zu hinterlassen. Da es so groß ist, ist das eigentlich völlig egal. (Außer man bringt Leben mit ins All. Da muss man aufpassen das so wenig wie möglich beispielsweise Bakterien mit ins All kommen, nicht das diese dann Leben zerstören, das es vielleicht irgendwo gibt und wir noch gar nicht entdeckt haben.)
Der Weltraumschrott ist eher eine Gefahr für uns selbst. Wenn immer mehr Teile um die Erde kreisen, kommt es öfter zu zusammenstößen, welche mehr Teile verursachen. Wenn wir nicht aufpassen, sind Satelliten irgendwann Geschichte. Und das wäre nicht gerade gut. Wetterdaten, Kommunikation, Ortung würden wegfallen. Da sehe ich das größere Risiko.

Forschen ist wichtig. Irgendwie wäre es doch schade, wenn wir die Dinge die wir Wissen, nicht wissen würden.

Aber in was siehst du noch Probleme? Die hohen Kosten der Raumfahrt finde ich sind das einzige Problem. Aber darauf verzichten, würde ich nicht wollen.

Grüße,
Jonas


 
Die neuesten Gruppen

Divinity-Original Sin 2 Divinity-Original Sin 2
Eines der besten Rollenspiele der letzten Jahre vom Entwickler Larian. Hier...

Freilerner Freilerner
Für alle Freilerner und die, die es noch werden wollen. Homeschooler suche...

Feedback & Support Feedback & Support
Wünsche, Anregungen oder sachliche Kritik? Probleme bei Funktionen oder ...

 
Ogmund vs. Grimbald - Das Duell