Kein Mitglied? Hier kostenlos anmelden!
Kostenlos anmelden.

Lieber Winter, danke das du da warst. Und jetzt hau ab!
Ich wünsche Euch einen ganz schönen 3.Advent!:-)
Wo man Dunkelheit verbreitet, kann man Wunder leuchten lassen. -Erich Limpach

Dein kostenloses Profil bei brieffreunde.de


Solltest du noch kein Profil bei brieffreunde.de haben, kannst du dir hier eines anlegen um alle Möglichkeiten der großen Community zu nutzen.

Brieffreunde auf der ganzen Welt finden


Suche in aller Welt. brieffreunde.de hat viele Sprachen: deutsch, englisch, italienisch, polnisch und tschechisch.

Grüppchenbildung
für alle


Gründe Gruppen oder tritt anderen bei! Schau dir an, welche Gruppen schon auf brieffreunde.de online sind oder gründe selbst eine!

Die Gedichte-Ecke


Herzlich Willkommen in der Gedichte-Ecke.

Hier findet Ihr Gedichte, Texte und Poesiesprüche aus den unterschiedlichsten Themengebieten - von Usern für User. So findet Ihr für jeden Anlass die richtigen Worte - sei es der Geburtstag der besten Freundin, die Hochzeit oder Verlobung eines guten Freundes oder eine Liebeserklärung an den Schwarm.

Es soll keine Sammlung von verstaubten Klassiker entstehen. Wir suchen vielmehr eure persönlichen, neuen und frischen Gedichte, Gedanken und Sprüche.

Zeigt Kreativität und unterstütze die Community mit Euren Einsendungen!



Die letzten 5 Gedichte


Gut
...Nur eines noch: / Wie kannst Du es wagen, / mir "Alles Gute" anzutragen? / Am Ende war es doch nicht mehr / als Wolkenschlösser, temporär, - / Wir waren Königin und König / und, in der Summe, doch zu wenig, / und alles Gute, das uns trug / war gut -- / zum Bleiben nicht genug. //

Wach
Du findest dich wieder, warm und geborgen, als wären die Schatten nie da. Ein Licht erweckt dich, es strahlt herum, macht dich lebendig. Die Stufen die du gemeistert hast, dein Verdienst in voller Pracht. Glaub an dich - du hast die Macht, es ist ein Kreislauf - von Tag zu Nacht. Doch wenn die Sonne lacht, dann gebe ich auf dich acht. Der Neubeginn hält uns wach.

offene Antwort
Mit dir erlebte ich das Höchste Maß an Nähe. Verloren habe ich mich, gefunden, irgendwo in dir. Du hast ganz leise die Tür zu meinem Herzen geöffnet, du hast nicht einmal angeklopft. Du warst ein Gast, für den ich niemals eine Fremde war. Du hast mich getroffen, berührt, alles wurde zerbrochen. Mein fremder Vertrauter, wie sehr hätte ich mir gewünscht, du hättest mich noch einmal mit deinem Blick verabschiedet. Fremder, sage mir, wie sehr war ich dir vertraut?

Schwere
Last auf meiner Brust obwohl ich jetzt weniger bin durch den großen Verlust was drückt so auf mich? Bist du es, die nicht mehr bei mir ist? Ist es dein Gewicht, was du bei mir zurückgelassen hast? Was liegt so schwer auf mir? Warum ist jeder Schritt wie in tiefem Schlamm, jede Bewegung so beschwerlich? Denkst auch du manchmal an mich? Aber nein, diesen Trost will ich nicht, der Schmerz wächst, die Last auf der Brust, ich atme, langsam, ohne dich.

Garantie
Du willst eine Sicherheit haben und dann erst mit dem Leben anfangen Das Leben aber verspricht dir nichts Alles, was du machst, ist ein Risiko "Das will ich so nicht!" sagst du, aber das Leben fragt dich gar nicht, es stellt selber Bedingungen, die musst du nicht akzeptieren Aber dann kannst du auch nicht leben, denn das Leben ist der Boss du kannst mitgehen oder ablehnen gehst du mit, lebst du "Was heißt das?" fragst du es heißt, dass du auf Sicherheit verzichten musst, wenn du leben willst. Die Entscheidung liegt bei dir, diese Freiheit hast du.




 
Die neuesten Gruppen

Das Comeback der Sirene in NRW Das Comeback der Sirene in NRW
Eine Gruppe für alle, die meinen, dass Sirenen wichtig sind, gerne auch fi...

Kresley Cole Kresley Cole
Für alle, die sich über Frau Coles Werke austauschen möchten :)

Feedback & Support Feedback & Support
Wünsche, Anregungen oder sachliche Kritik? Probleme bei Funktionen oder ...

 
Ogmund vs. Grimbald - Das Duell