Kein Mitglied? Hier kostenlos anmelden!
Kostenlos anmelden.

Wann ist die einzige Zeit, in der ein Mann an ein Abendessen bei Kerzenschein denkt? …… bei Stromausfall .^^
so bin wieder zurück wer mir alse briefe schreiben mag gern melden
Diese Welt braucht mehr SCHAUKELN AM MEER..... ;)

Dein kostenloses Profil bei brieffreunde.de


Solltest du noch kein Profil bei brieffreunde.de haben, kannst du dir hier eines anlegen um alle Möglichkeiten der großen Community zu nutzen.

Brieffreunde auf der ganzen Welt finden


Suche in aller Welt. brieffreunde.de hat viele Sprachen: deutsch, englisch, italienisch, polnisch und tschechisch.

Grüppchenbildung
für alle


Gründe Gruppen oder tritt anderen bei! Schau dir an, welche Gruppen schon auf brieffreunde.de online sind oder gründe selbst eine!

Wunderlich
Brieffreunde gesucht:
Zuletzt hier: 17.11.2021Mitglied seit: 16.11.2021Geburtstag: 9.7.1990 (31)

Blog-Einträge von Wunderlich
17.11.2021 - 00:24 h Die Kraniche im Wandel
Die Kraniche stehen in voller Blüte, voll Liebe, Sanftmut und auch Güte.

Unperfekt, sich fern und gleichzeitig nah, zusammengerückt so stehen sie da.

Von Unkenntnis umwogen, oft nicht klar und dennoch auf ihre Weise bilden sie ein Paar.

Auf den ersten Blick der Zweck verborgen, guckt man genau die Lücke macht keinerlei Sorgen.

Man könnte meinen sie soll nicht sein, doch das ist des Einfältigen Anschein.

Ein wir und ein ich beides vorhanden, so schmiegt sich Holz an ihre Wanden.

Lang hats gedauert bis sie da standen,
Sie mussten erst einmal versuchen zu landen.

Die Zeit ist vergangen Zug um Zug,
oft turbulent, kein leichter Flug.

Durch neblige Schwaden, immer gehoft es kommt niemand zu Schaden.

Fast blind, in großen Höhen ein ganzes Stück, doch der Kranich er findet immer nach Hause zurück.

Wie merkt er ob er Zuhause ist?
Nun, vermutlich ist das des Kranichs List.

In Keilformation durch seine Zeiten, kann ihn doch nur ein besonderer Kranich wahrlich begleiten.

Umgeben von allem er lang nichts vermisst,
er dabei sein Innerstes völlig vergisst.

Der Kranich er scheint zu sein nicht frei, im Wandel befinden sich verborgen drei.

Einer zu viel und doch zu wenig wirds sein, denn Kraniche sind nun mal zu zwein.

Doch nun der eine Kranich muss gehen,
er kann so nicht mehr auf der Kommode im Wohnzimmer stehen.

Oft vergessen was wirklich zählt, sich verlierend der ein oder andere Kranich ihn Einsamkeit quält.

So sehr er auch möchte er hat das Fliegen verlernt,
was ihn immer weiter von sich und einem der Kraniche entfernt.

Unbeirrt er verfolgt seinen Kurs, ungeachtet seines inneren Schwures.

Schon lange ohne Ziel ohne wahre Rast, der Kranich er versucht zu landen auf einem Ast.

Das aber lässt seine Hinterzeh nicht zu, der einsame Kranich bins ich oder bists du?

Wenn ers versucht könnts sein das eine Krone im wächst, denn dann er sähs ohne Mühe auf einem Geäst.

Der eine Kranich er zieht sonst weiter,
in Freiheit er entlässt seinen Wegbegleiter.

Über die Jahre sie werden blicken zurück,
in Dankbarkeit sie sehen das Glück.

Jeder für sich sie ziehen ihre Kreise, jeder auf seine Art und Weise.

Manchmal wohl lockt ein melodischer Ruf, denn Etwas Leidenschaft zwischen ihnen schuf.

Doch an der Flamme kann brennen das Gefieder, deshalb lässt sich der Kranich am offenen Feuer nicht mehr nieder.

All was sie konnten von einander lernen, sie werden unerwartet auch mit den Jahren noch ernten.

Nicht gänzlich fort werden sie sein,
denn im Innern sind Kraniche niemals allein.

Sie bleiben ein Paar in Freundschaft, Sanftmut und auch Güte.
Die Beziehung treibt vortan nur eine andere Blüte.

Kommentare:

- Keine Kommentare zu diesem Eintrag -

 
Die neuesten Gruppen

Programmierkurs Programmierkurs
Java, php, javascript

Hamstergruppe 2.0 Hamstergruppe 2.0
Über die Themen dieser Gruppe lässt sich leider nicht so viel festhalten,...

Feedback & Support Feedback & Support
Wünsche, Anregungen oder sachliche Kritik? Probleme bei Funktionen oder ...

 
Ogmund vs. Grimbald - Das Duell