Kein Mitglied? Hier kostenlos anmelden!
Kostenlos anmelden.

Bibi91 hat Toni ins Gästebuch geschrieben.
Yirkakra hat einen neuen Blog-Eintrag.
Liebe Mail-Freunde, ich habe keinen von euch vergessen!!! Werde am Wochenende fleißig Mails verfassen, versprochen!!! Küsschen ;-*
Das Briefeschreiben ist für mich wie das Hochwerfen von Omelettes… Virginia Woolfe
Die Taten mancher Menschen beweisen,dass Ihnen Worte nichts wert sind.

Dein kostenloses Profil bei brieffreunde.de


Solltest du noch kein Profil bei brieffreunde.de haben, kannst du dir hier eines anlegen um alle Möglichkeiten der großen Community zu nutzen.

Brieffreunde auf der ganzen Welt finden


Suche in aller Welt. brieffreunde.de hat viele Sprachen: deutsch, englisch, italienisch, polnisch und tschechisch.

Grüppchenbildung
für alle


Gründe Gruppen oder tritt anderen bei! Schau dir an, welche Gruppen schon auf brieffreunde.de online sind oder gründe selbst eine!

Schreib einen (Liebes)Brief - es ist eher unwahrscheinlich, dass man eine 10 Jahre alte WhatsApp Nachricht auf dem Dachboden findet


Zuletzt hier: 07.08.2020Mitglied seit: 21.12.2016Geburtstag: 27.5.1968 (52)

Blog-Einträge von Feuertraum
16.07.2020 - 10:23 h Glück oder Geld - ein Gedankenspiel
Einen wunderschönen Guten Morgen,

gestern waren zwei Kumpels von mir zu Besuch, und neben Alltagsplaudereien kam plötzlich ein Thema auf den Tisch, was ich persönlich sehr spannend finde und vielleicht mag sich ja der eine oder andere Leser dieser Zeilen auch seine Meinung dazu schreiben.
Das ganze ist ein Gedankenspiel:

Angenommen, Sie haben einen Beruf, der Sie ausfüllt, der Sie glücklich macht, zu dem Sie gerne hingehen und bei dem zum Feierabend sagen, dass es ein guter Tag für Sie war.
Ebenfalls angenommen, Sie haben einen Traum.
Jetzt gar nicht mal so sehr das Materielle.
Eher etwas, für das Sie häufiger auf Tour sind, in verschiedene Städte reisen. Zum Beispiel dass Sie in einer Band sind oder einer Schauspieltruppe angehören, die jedes Jahr eine kleine Tour tätigt oder so etwas in der Richtung.
Das Problem: Der Job, der Sie glücklich macht, hat den Nachteil, dass einerseits die finanziellen Mittel nicht ausreichen, diese Touren häufig zu machen als auch die Arbeitszeiten einem ständig einen Strich durch die Rechnung zu machen. Dabei wären diese "Ausflüge" sogar noch etwas, was Sie noch glücklicher macht.

Und nun stellen Sie sich vor, eines netten sympathischen Tages kommt eine gute Fee auf Sie zu und sagt: Hee, ich kann Ihnen einen Vorschlag vorschlagen: Ich beschaffe Ihnen einen Job, der Ihnen sowohl die finanziellen Mittel als auch die Zeit einbringt, Ihren Traum zu leben. Aber das ist ein Job, der Sie nicht glücklich macht, der Sie nicht erfüllt. Bei dem Sie morgens schon hingehen mit dem Gedanken: Buäh, ich muss schon wieder zur Maloche. Und am Abend: Gott sei Dank, der Arbeitstag ist vorüber.

Jetzt wartet die Fee auf eine Antwort.
Den bisherigen Job aufgeben, damit Sie sich den Traum erfüllen können? Oder sich stark mit dem Traum einschränken, der Sie jedoch viel glücklicher macht als Ihr bisheriger Job.
Für was würden Sie sich entscheiden?





Kommentare:

Ich würde das Angebot der Fee annehmen (auch wenn sie keine gute ist...).
Einen Frosch gibt es immer zu schlucken und niemand hat gesagt, dass das für immer so sein muss.
Und solange es meinen anderen Traum stützt, kann das sicherlich als eine gewisse Motivation herhalten.

Man kann die Frage mit der Wahl des geringeren Übels beantworten. Eine Tätigkeit, die man hasst aber machen muss, wird einem auf Dauer fertig machen. Dann lieber eine erfüllende Tätigkeit und einen derzeit nicht zu verwirklichen Traum. Würde ich meinen, ist aber rein hypothetisch.


 
Die neuesten Gruppen

Outlander die Serie Outlander die Serie
Die Geschichte von Jamie und Claire

Brettspiele - Aus der Mode? Brettspiele - Aus der Mode?
Immer wieder Neuauflagen etc. Doch spielt das noch jemand mit der Familie o...

Feedback & Support Feedback & Support
Wünsche, Anregungen oder sachliche Kritik? Probleme bei Funktionen oder ...

 
Ogmund vs. Grimbald - Das Duell